Unsere Gitarrenrunde


Wie kommt es, dass so viele Kinder – oft auch noch Erwachsene - Gitarre lernen, diese nach der Ausbildung beiseite legen und nichts mehr daraus machen ? Die Antwort ist ganz einfach: Allein macht`s keinen Spaß ! Doch wenn sich ein paar zusammenfinden , die`s miteinander versuchen möchten, könnte sowas wie unsere GIRU (Gitarrenrunde)  entstehen. Mehr als ein Versuch wars am Anfang auch nicht – doch nun sind wir schon über 20 Jahre zusammen und ein Ende nicht in Sicht......

 

 

Aktualisiert am Mi, 18.Juli 2018, 08.00

 

 

Liebe GIRUS und GIRU – Fans!  

 

Die Spielsaison 2017/-18 ist beendet und die großen Ferien haben begonnen. Abschalten, an nichts mehr denken müssen, die Gitarre gut verwahrt und GIRU GIRU sein lassen! Zweieinhalb Monate keinen mehr sehn und einfach auf den fernen Herbst warten.

 

Fast ist es so – bis auf 2 Ausnahmen:

 

a) Die Kräuterwanderung am 4. August  in Glantschach unter fachkundiger Führung. Wäre nur zu begrüßen, wenn sich ein GIRU oder eine GIRA zu einem  Kräutermännlein bzw. Kräuterweiblein mausern würde.  So manchen Zwickis und Zwackis  könnten wir in Zukunft dann ohne Tabletten begegnen. Freu mich direkt schon auf die Ordinationsstunden!

 

b) Annelieses Geburtstagsausflug in die Ragga – Schlucht im Mölltal - am Sa, 18. August. Damit wirklich alle ungehindert ein bisserl feiern können (haben ja ein beachtliches Budget zu verpulvern), wäre die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht von der Hand zu weisen. Muss mich aber erst schlau darüber machen.

 

Sonst aber ist nichts Weiteres geplant. Einstweilen wünsche ich schöne, erholsame Ferien --- euer Hans!