Unsere Gitarrenrunde

                   
Wie kommt es, dass so viele Kinder – oft auch noch Erwachsene - Gitarre lernen, diese nach der Ausbildung beiseite legen und nichts mehr daraus machen ? Die Antwort ist ganz einfach: Allein macht`s keinen Spaß ! Doch wenn sich ein paar zusammenfinden , die`s miteinander versuchen möchten, könnte sowas wie unsere GIRU (Gitarrenrunde)  entstehen. Mehr als ein Versuch wars am Anfang auch nicht – doch nun sind wir schon 27 Jahre zusammen und ein Ende nicht in Sicht!

LIEBE  GIRUS , liebe GIRU-Fans, liebe Leser!  

Di, 24. Mai 2022

Vorwort:  Charly`s  70-er Feier ist längst Geschichte und Ingrid`s 61-er ist abgefeiert. Morgen wäre daher endlich wieder mal eine <GIRU-normal>.Ganz normal ist sie aber nicht, denn – bedingt durch die Nacht der Chöre- ergeben sich wieder neue Situationen: a) GIRU beim Weinländer fällt diesmal aus b) Wer Lust hat, kann – wie Elli und ich – beim GERY beginnen. Dort gibt`s natürlich auch ein Singen, allerdings erst ab 19.30. Elli und ich sind ab 18h dort – bis zur ersten Aufführung. Danach wollen wir schon ein bisserl wechseln, aber wie und wohin…schnapsen wir morgen noch aus. Poldi hat ja auch dort in der Nähe ihen JOB. Schaun wir mal, was kommt. Guter Rat: Regenschirm keinesfalls vergessen, könnte sehr feucht werden!                                     Waltraud holt demnächst ihre 70-er Geburtstagsfeier (die ja dem Lockdown zum Opfer fiel) nach. Und schön langsam nähert sich unsere Geburtstagswanderung (auf Inges Wunsch) zur Kohlrößlhütte in den Gailtaler Alpen.

Nun aber der Reihe nach:  Charly war am letzten GIRU-Abend nicht mehr greifbar, da ja seine Feierlichkeiten noch voll im Gange sind. Näheres dazu wird er uns sicher noch berichten!

Dafür haben wir Letztens Ingrid hochleben lassen. Christine hat diesmal den Part des Organisierens übernommen, wofür wir ihr natürlich danken. Mein Part war das Geburtstagsgedicht mit einer Rückschau zur Hexen- Ernennung im letzten Jahr und ihre diesbezüglichen, nächtlichen  Aktivitäten in den Lüften mittlerweile. Ein lustiger Abend, der sich in der „ZUGABE“ erst so recht entwickelte. Und wieder hat sich Reinke mit seinen Gesangseinlagen und Jodlereien voll ins Zeug gelegt. Ein Teil der GIRUS entfernte sich allerdings pünktlich um 22h.                                       Das Geburtstagskind dagegen hatte  keinerlei Einwände gegen eine Verlängerung, und dies sicher auch nicht bereut! Wirtin Heidi gibt nur allzu gerne die nötigen Impulse dazu.

Absolut uneinig sind wir uns noch mit dem Ausflug zur Kohlrößlhütte in ein paar Wochen. Die Frage steht im Raum: a) Gleich mit dem PKW oder b) mit Zug und Taxi zum Zielpunkt. Die erste Variante wär von der Anreisezeit her natürlich um einiges kürzer, zudem ohne Maske. Variante B wär vom Platz her geräumiger und sicher auch unterhaltsamer, würde aber jenen, die keine Vorteilskarten u.ä. besitzen, wesentlich teurer kommen. Dann fällt ja auch noch die Berg und Talfahrt des Sesselliftes an. Werde mich schlau machen darüber. Die Weißensee- Gegend ist – ähnlich dem Görtschitztal, eine hochanfällige Gewittergegend. Absolut schöne Wetteraussichten sind Grundvoraussetzung.

Nun aber – wie gewohnt- zu den nächsten GIRU- Terminen:

MI, 25. Mai: GIRU entfällt! (Nacht der  Chöre)

Mi, 1. Juni:  Geb. Feier für Brigitte N. und Inge H! Original Geb. der beiden: Brigitte N. 27.5.(Fr) wird 65  und Inge  30.5.(Mo) wird 71!

Mi,8. Juni:  Waltraud, deren 70-er Feier dem Lockdown zum Opfer fiel, lädt uns im Nachhinein dazu ein (beim Weinländer). Wir nehmen die Einladung gerne entgegen und freu`n uns auf einen schönen, lustigen Abend!

Die nächsten GIRU- Abende sind normale bis zu ELLIS Balkon- Fete in der letzten Schulwoche!

Eine Geburtstagswanderung auf den Hochobir steht auch noch an (zu Ingrids Ehren) Der Termin ist derzeit noch offen!

Also dann – bis morgen oder die nächste Woche…………euer HANS

-----------------------------