Unsere Gitarrenrunde

                   
Wie kommt es, dass so viele Kinder – oft auch noch Erwachsene - Gitarre lernen, diese nach der Ausbildung beiseite legen und nichts mehr daraus machen ? Die Antwort ist ganz einfach: Allein macht`s keinen Spaß ! Doch wenn sich ein paar zusammenfinden , die`s miteinander versuchen möchten, könnte sowas wie unsere GIRU (Gitarrenrunde)  entstehen. Mehr als ein Versuch wars am Anfang auch nicht – doch nun sind wir schon 27 Jahre zusammen und ein Ende nicht in Sicht!

 

-----------------------------

LIEBE  GIRUS , liebe GIRU-Fans, liebe Leser!  

Montag, 27.Juni 2022  

                                                                                                                Das Spieljahr 2021/-22 neigt sich dem Ende zu, die Ferien rücken näher. Es wird ein bisschen Ruhe einkehren, bevor`s im Herbst mit uns wieder weitergeht. Insgesamt war das letzte Spieljahr etwas entspannter, als das Jahr zuvor.                                                                                                  Corona hat uns aber auch diesmal so manchen <Hund> hineingemacht, speziell mit den Geburtstagen. Gesundheitlich hatten einige von uns ihren Kampf zu kämpfen oder sind noch mitten drin. Und jeder muss es für sich allein durchmachen! Bei der Gelegenheit: Die besten Genesungswünsche für alle, die es noch betrifft!

Vom Spielen her muss ich sagen, dass es zwar wenig an neuen Liedern gab, wir aber vom großen Lieder- Pool ,über den wir ja schon verfügen, ordentlich gezehrt haben. Und es gab viele Abende mit hohem Unterhaltungswert, und nicht einen, an dem wir völlig „für die Katz“ ausgerückt wären.  Und so sehe ich auch für kommendes Jahr viele unterhaltsame und fröhliche Abende auf uns zukommen.

Die Sonnwend` ist vorüber und der Tag wird wieder kürzer, auch wenn es zur Zeit erst 2 min. sind. Unter dem Anblick tausender Sonnwendfeuer und wohl ebenso vieler Sterne feierten wir in den Sommer hinein, ich darunter am Längsten. Für ein paar finstere Nachtstunden hat`s dann doch noch gereicht. Als ich munter wurde, lachte die Sonne bereits am Himmel. Meine 2 braven Begleiter (Charly und Werni), die vom Lichterglanz wohl genauso ergriffen waren, bin ich nicht nur für`s ganze Mitmachen, sondern auch für ihre Sherpadienste sehr dankbar. Eine kleine Reisetasche und die Gitarre musste ich beim Abstieg nicht mitschleppen.Gott wird`s einst vergelten, ich hab`s mit Flüssigkeiten und einer Verspeisung gleich erledigt.                                                                                                          In 6 Monaten werden wir bereits wieder auf der Schleppe Alm stehn!

Unsere zwei Geburtstags-Wanderausflüge (Hochobir und Kohlrößlhütte) laufen uns nicht davon  und werden bei günstiger Gelegenheit nachgeholt. Vergangenen Samstag wär`s wohl gegangen (nach Tagen düsterer Prognosen).Am Sonntag wär`s noch schöner gewesen, aber die Hitz`hätt`uns sicher ganz schön zugesetzt.

 

Nun noch zum Programm für unsere letzten Tage: 

Mi,29.Juni: Abschluss-Abend beim Weinländer! Kein besonderes Programm, sondern einfach improvisiert, sodass es uns allen gefällt!

Mi,6. Juli:  BALKON-Fete bei Elli! Elli, die ja über einen stattlichen Balkon verfügt, wird uns auf diesem wieder ordentlich verwöhnen. Gegenleistung: Hunger, Durst und gute Laune! Und damit endet dieses GIRU-Spieljahr!

Und ich folge dem Ruf der Berge: 10 Tage Rattendorfer Alm und etwas später 4 Tage Allgäuer Alpen. Was sonst noch dazu kommt, außer unsere 2 Wandertage – ich weiß es noch nicht! 

Jedenfalls wünsch`ich euch im voraus schon einmal schöne Ferien, erholt euch gut und kommt mit viel neuer Energie und fröhlichem Herzen zurück ins GIRU-Geschehen 2022/-23!

Mit lieben Grüßen………….euer Hans

-------------------------